Mango Salsa – Rezept – Recipe

English version below!

Perfekt für die Grillsaison

Hallo ihr lieben,

ich möchte heute ein Rezept mit euch teilen, das ich wahnsinnig gern mag und nun schon öfter gemacht habe, und das auch immer gut ankam. Es passt sowohl zu gegrilltem Gemüse, Fisch oder auch zu Fleisch und natürlich auch zu Tortilla Chips, was meine Lieblings-Knabberei ist!

Gestern war ich zum Grillen eingeladen und habe diese Salsa mitgebracht und prompt Komplimente eingeheimst! Außerdem macht die fruchtige Salsa Instant-Gute-Laune, auch bei totalem Mistwetter wie heute – Regen, Regen, nichts als Regen. Ein bisschen (oder auch sehr, je nachdem wie viel Chili man benutzt) scharf, fruchtig-süß von der Mango und ein Frische-Kick von Limette und Koriander – perfekt!

Mango Salsa

 

Rezept

Du brauchst:

  • 1 reife Mango
  • 5 – 6 Strauchtomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 – 1 Chilishote
  • einen halben Bund Koriander
  • den Saft einer Limette
  • einen Schuss Olivenöl
  • 1 Tl Agavendicksaft
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack

So geht’s:

Zwiebel und Knoblauch schälen fein hacken, Chili entweder sehr fein schneiden oder in einem elektrischen oder handbetriebenen Universalzerkleinerer fein häckseln. Dann die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und in kleine Würfel schneiden, Tomaten waschen und fein würfeln und Koriander grob hacken. Alternativ könnt ihr die Mango, Tomaten und Koriander auch grob schneiden und auch mit dem Zerkleinerer verarbeiten, so erhaltet ihr eine gleichmäßigere Konsistenz, die sich besser zum Dippen eignet, wenn ihr es aber gerne „chunky“ mögt ist das normale Messer die bessere Variante.

Alles in einer Schüssel mischen, Limettensaft, Olivenöl, Agavendicksaft hinzufügen und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Entweder sofort servieren oder in einem luftdichten Behälter oder Schraubglas aufbewahren. Im Kühlschrank hält sich das ganze ein paar Tage.

Varianten:

Funktioniert auch mit einer halben Ananas anstatt einer Mango super!

 

Viel Spaß in der Küche wünscht euch

eure kleine Avocado,
Lisa


English version:

Perfect for the BBQ Season

Hey guys!

I want to share a recipe with you. I love it and I made it several times by now and everybody liked it. You can eat it with grilled vegetables, fish or with meat if you like. You can also dip your tortilla chips into the salsa – my favorite snack!

Yesterday I was invited to a BBQ party and brought this salsa. I received a lot of compliments for this recipe. The mango salsa is an instant mood brightener! You eat this salsa and feel better instantly even with this rainy weather today in south Germany.  At first you taste the sweetness of the mango, the spicy chili and finally the freshness from the lime and cilantro cuts through – yum!

Recipe

You need:

  • 1 ripe mango
  • 5 – 6 tomatoes
  • 1 red onion
  • 1 glove garlic
  • 1/2 – 1 chili
  • half a bunch fresh cilantro
  • juice of a lime
  • a drizzle of olive oil
  • 1 tsp agave syrup
  • salt & pepper to taste

Instructions:

Peel and dice the onion and garlic finely. Chop the chili also in small pieces. Leave out the seeds if you don‘t like it that hot. Peel the mango and cut along the stone. Dice it into small pieces. Wash the tomatoes and dice them finely. Chop the cilantro. If you don’t want to cut everything with a knife and want a smoother consistency throw the ingredients into a food processor and process until you have the desired consistency.

Mix everything in a bowl with the lime juice, olive oil and agave syrup. Season with salt and pepper to taste.

You can serve it instantly or you can store it in an air-tight container or mason jar a few days in your fridge.

Alternatives:

You can experiment with the fruits and swap the mango with half a pineapple if you like.

Have fun in the kitchen!

Your little avocado,
Lisa

2 Gedanken zu „Mango Salsa – Rezept – Recipe

  1. Sieht sehr lecker aus! Ich mag zwar leider gar gar gar keinen Koriander aber vielleicht kann ich es mal ohne ausprobieren.. Oder hast du vielleicht eine Idee was ich als Ersatz nehmen könnte?
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*